• Webseitenerstellung und -hosting
  • .NET Anwendungsentwicklung
  • softwaregesteuerte Prozessoptimierung
  • .NET

    Programmierung

  • WebseitenErstellung

    undHosting

  • softwaregesteuerte

    Prozessoptimierung

  • Konzeption

    und Beratung

solutionS Daily Grind - Blog
solutionS

solutionS

%AM, %07. %486 %2012 %10:%Feb

Team Foundation Server Fehler TF254078

Der Fehler tritt auf wenn man in der Administratorkonsole des TFS eine bereits angelegte ProjektSammlung hinzufügen möchte. In meinem Fall habe ich diese einfach vorher aus dem TFS entfernt (nicht gelöscht!). Laut Microsoft tritt der Fehler nur bei einem Upgrade von 2008 (oder 2010 beta) nach 2010 RC auf...in meinem Fall nicht. Der Lösungsansatz hat dennoch geholfen, obwohl die TeamProjektsammlung nicht offline war. Der Collection Befehl ist dein Feund: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ee349263.aspx einfach mal offline (detach) und wieder online (attach) nehmen...    
%AM, %02. %517 %2012 %11:%Okt

Simple Passwort Generator

einfach, funktionell, selbsterklärend

Private Function CreateRandomPassword(ByVal intPasswordLength As Integer) As String
Try
Dim strErlaubtChar As String = "abcdefghijkmnopqrstuvwxyzABCDEFGHJKLMNOPQRSTUVWXYZ0123456789!,."
Dim chars As Char() = New Char(intPasswordLength - 1) {}
Dim rd As New Random()

For i As Integer = 0 To intPasswordLength - 1
chars(i) = strErlaubtChar(rd.Next(0, strErlaubtChar.Length))
Next

Return New String(chars)
Catch ex As Exception
Errorlog(ex)
End Try
End Function

			  
%AM, %05. %541 %2011 %11:%Jul

Silverlight & WP7? Datavisualisierung?

Braucht man einen Microsoft Entwickler der in seiner Freizeit Microsoft-Bugs behebt um vernünftig WP7 zu entwickeln? Ja, man braucht! Danke Tim Heuer! ...und ich brauche doch nur ein Chartcontrol Gott gebe mir die Stärke Dinge zu akzeptieren die ich nicht ändern kann. Für alle die eine Silverlight-Komponente verwenden wollen und folgenden Fehler erhalten:
 
..."Windows-Phone-Projekte funktionieren nur mit Windows Phone-Assemblys"
anscheinend gibt es hier immer noch einen MS Bug der das Einbinden dieser Silverlight Komponenten verhindert. Abhilfe: erneutes registrieren der Komponenten mit Powershell. Man gehe auf die oben genannte Seite von Tim Heuer oder google nach "wp7ctpfix.ps1". An dieses Script hängt man den Pfad seiner DLL an und erhält eine neue compilierte DLL die nun auch mit WP7 funktioniert. Vorher nur noch unsignierte Scripts mit Powershell zulassen: set-executionpolicy Unrestricted Alles ganz einfach. Pf!
%PM, %22. %758 %2013 %17:%Jan

SendAndReceiveReplyFactory

Neues aus dem Kuriositätenkabinett: Aufruf eines Webservices aus der MS Workflow Foundation mit Hilfe der Send and Receive Aktivitäten. Der WebService verlangt einen Eingabeparameter und liefert auch ein Ergebnis. Der Rückgabeparameter soll per E-Mail verschickt werden. Ich erspare mir ein genaues Turorial für dieses Szenario zu erstellen im Internet findet man das sicher vereinzelt. Hier nur der Knackpunkt: Der Rückgabeparameter wird einer lokalen Variable zugeordnet, diese ist aber immer NOTHING. Der Grund: Der deklarierte Parametername MUSS so heissen wie die Funktion inklusive des String "Result" am Ende. In meinem Beispiel: test: Funktion des Webservices strOutString: lokale Variable testResult: Ergebnis der Funktion "test"
%AM, %13. %467 %2011 %10:%Mai

Remotesourcen vertrauen

Hab ich mir doch grad ein paar UI Design Templates für WP7 heruntergeladen (http://wp7designtemplates.codeplex.com/) und plötzlich meckert mein Visual Studio 10: Fehler 1 Die Metadaten für die Assembly "XXX" konnten nicht geladen werden. Möglicherweise wurde diese Assembly aus dem Web heruntergeladen. Siehe http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=179545. Fehler: Die Datei oder Assembly "XXX" oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Der Vorgang wird nicht unterstützt. (Ausnahme von HRESULT: 0x80131515) Der Link von Microsoft ist nett, brachte aber auf Anhieb nicht den gewünschten Erfolg. Ein paar User-Kommentare später kommt Licht in die Sache. Man öffne die devenv.exe.config des Visual Studios (bei mir hier "C:\Program Files (x86)\Microsoft Visual Studio 10.0\Common7\IDE\devenc.exe.config") und trage unter dem Knoten folgendes Attrubut ein: It's not a bug, it's a feature  :-)
%AM, %11. %449 %2013 %09:%Dez

Rehostet Workflow Designer hangs/crashes

Hier wieder ein Problem wofür sich ein Eintrag lohnt, da die Lösung nicht überall zu finden ist. Problem:

Die Microsoft Workflow Foundation, speziell der rehostet Workflow Designer macht u.U. ein paar Problemchen.

Sollte er „hängen“, d.h. im ausgeführten Programm extrem langsam sein helfen folgende Hotfixes von Microsoft

http://connect.microsoft.com/VisualStudio/Downloads/DownloadDetails.aspx?DownloadID=35604

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3556

Infos dazu:

http://blogs.msdn.com/b/flow/archive/2011/08/10/hotfix-from-wpf-to-solve-workflow-designer-hang-issue-in-some-cases.aspx

http://archive.msdn.microsoft.com/KB2484841

 

Sollte folgender genereller Fehler erscheinen:

System.Windows.Markup.XamlParseException: Durch das Festlegen von connectionId wurde eine Ausnahme ausgelöst. ---> System.InvalidCastException: Das Objekt des Typs "System.Windows.Input.CommandBinding" kann nicht in Typ "System.Activities.Presentation.View.DesignerView" umgewandelt werden.

Liegt es am installierten Framework 4.5.1. Sollte das Visual Studio 2010 verwendet weredn sollte das 4.5.1 deinstalliert werden.

Infos dazu:

http://social.msdn.microsoft.com/Forums/vstudio/en-US/19bdb5c5-ee04-48b8-bd8b-5a45d0fc2de6/problem-rehosting-the-designer-with-net-framework-4-client-profile-deu-langauge-pack-installed?forum=wfprerelease

%PM, %06. %553 %2014 %12:%Nov

Outlook Icons

Nachdemdas ändern eines Icons in Outlook mag nicht so schwer sein
OutlookMailitemPropertyAccessor.SetProperty("http://schemas.microsoft.com/mapi/proptag/0x10800003", 313)

jedoch sucht man nach einer Auflistung vergebens. Deshalb präsentiere ich hier der Internet Gemeinde eine Auflistung zur weiteren Verbreitung. Möge der Outlook Gott mit Euch sein. (Office 2010-2013, Stand heute)



 			  
%AM, %12. %499 %2013 %10:%Feb

MSCRM 4 Data Migration Manager

Fehler bei der Installation: "Der Pfad hat ein ungültiges Format" oder "The path is not of a legal form". Eine Lösung gibt es hier z.B. In der Registry folgenden Wert manuell setzen: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Installer\UserData\S-1-5-18\Products\59DD8CB00184F24E99A62CF4D6109FA\InstallProperties\InstallLocation] jedoch muss man beachten: Der Key kann von System zu System variieren UND: der Fehler rührt nicht von einem ungültig eingetragem InstallationsPfad der Setup-Routine, sondern in einem fehlenden Eintrag der MS CRM Servers an sich. Man such nach DisplayName=Microsoft Dynamics CRM Server. Dort den korrekten Pfad zur Serverinstallation wählen (zB C:\Programme\Microsoft Dynamics CRM) und als Installationspfad für den DMM einen anderen wählen.
%PM, %04. %546 %2011 %12:%Jul

Maximale Anzahl Datensätze Export Excel

also sowas. Es gibt eine Begrenzung für die maximale Anzahl zu exportierender Datensätze. Dies muss man in der Datenbank einstellen. Bei einer  Anzahl von genau 102172 hätte das in meinem Fall leicht schiefgehen können, wenn ich nicht nochmal genau hingeschaut hätte. Das feld heisst: MaxRecordsForExportToExcel in der Tabelle OrganizationBase. Danach einen iisreset nicht vergessen! also sowas.
%PM, %06. %671 %2011 %15:%Mai

Link zur Entität in einer Workflow E-Mail

Zustand: Beim Erstellen einer Entität wird automatisch eine E-Mail generiert. Problem: Will man sich diese Entität nun ansehen muss man erst ins CRM und dort danach suchen. Schön wäre es doch wenn man nur auf einen Link klicken müsste um zur Entität zu gelangen. Leider hat man dieses Feld im E-Mail Design nicht zur Verfügung. Workaround: 1. Man legt in dieser Entität ein neues Attribut an. Wichtig ist hier das Format "URL". Dieses neue Attribut muss man leider in der Form anzeigen anzeigen um es später manuell bestücken zu können. Da ich dies aber nicht möchte setze ich es im "OnLoad" auf Unsichtbar (siehe Script bei Punkt 2) 2. Dieses Feld bestückt man im "OnSave" Ereignis der Form mit der Url. Zuvor muss man allerdings die ObjectID der Entität generieren, was leider erst beim speichern geschieht. Dort ist es aber u.U. (wenn man die Entität zum ersten mal speichert) zu spät. Deshalb löst man im "OnLoad" ein Speichern Ereignis aus. Als Kriterium ob diese Entität neu erstellt wird habe ich einfacherheitshalber ein Pflichtfeld generiert welches beim Erstellen der Entität leer ist, bei einer erneuten Speicherung nicht, da eben ein Pflichtfeld. "OnLoad": // das interne Feld "Link" ausblenden crmForm.all.new_link.style.display = 'none'; //SS Felder vorinitialisieren und Beschwerde speichern um Objektid zu erhalten (wird für den Link benötigt) if (crmForm.all.new_beschwerdeid.value=="") { crmForm.Save(); } "OnSave": crmForm.all.new_link.DataValue = 'http://tripodsss-crm1/instanz1/userdefined/edit.aspx?id=' + crmForm.ObjectId; Anstelle von "userdefined" setzt man das entsprechende Kürzel der Entität (conts, lead, etc).  Den Link findet man auch durch drücken der Taste F11 ( öffnen der Browserleiste) in der Entität. nicht vergessen, das Ereignis zu aktivieren! 3. jetzt hat man dieses Feld im E-Mail Designer im Workflow zur Verfügung:  

 

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/134930_96317/rp-hosting/2014006/2014006/solutionsss/components/com_k2/templates/default/user.php on line 260
Seite 4 von 6